Du möchtest Geld sparen aber am Ende des Monats bleibt nie was übrig? Dann machst du den gleichen Fehler wie die meisten anderen Sparchaoten! Aber keine Sorge dafür gibt es professionelle Hilfe! Ich möchte dir in diesem Beitrag das 3 Konten Modell vorstellen, jedoch mit nur einem einzigen Konto! Wie das funktioniert und nichts kostet erfährst du Jetzt!

Die Grundlagen!

Für alle die noch nie etwas vom 3 Konten Modell gehört haben kommt jetzt die Erklärung! Diese Sparvariante basiert darauf das man seine Einnahmen auf 3 Konten aufteilt um einen Überblick über seine Finanzen zu behalten.

Diese 3 Konten bestehen meist aus dem Hauptkonto, dem Sparkonto und dem Spaßkonto. Wie du diese Konten nutzt ,somit viel Geld sparen kannst und dein Geld am besten aufteilst erfährst du jetzt!

Das Hauptkonto!

Auf diesem Konto* spielt sich alles ab! Hierauf erhältst du dein Gehalt oder sonstige Einnahmen und verwaltest diese. Aber auch deine Fixkosten werden hier abgebucht. Das bedeutet das sämtliche monatliche Zahlungen so wie Mietkosten, Versicherungen, Finanzierungs- oder Leasingraten hier abgebucht werden!

Aber auch deine sonstigen Kosten für Lebensmittel und Hygiene werden hiervon abgezogen! Um dir hierzu einen Anhaltspunkt zu bieten solltest du versuchen alles was du Monatlich bezahlen musst in einem Bereich von 50%- 65% deiner Gesamteinnahmen zu halten! Ansonsten kann es sein das deine Ausgaben zu hoch sind und zu wenig Geld für die anderen Konten übrig bleibt!

Das Sparkonto!

Dieses Konto* dient dazu viel Geld zu sparen! Hier solltest du dir am besten einen Betrag aussuchen den du monatlich sparen kannst und der dir nicht die Haare vom Kopf frisst! In der Regel heißt es meist das man 10%-15% seines Einkommens sparen sollte.

Falls dies jedoch nicht möglich ist kannst du auch einen geringeren Betrag auswählen. Immer nach dem Motto „gespart ist gespart“ gehen! Aus Erfahrung kann ich dir sagen das dies am Besten funktioniert wenn du dir hierzu einen Dauerauftrag einrichtest. So legst du jeden Monat Geld zur Seite und kannst es nicht mehr ausgeben oder vergessen!

Das Spaßkonto!

Jetzt kommen wir zum Spaßigeren Teil dieses Systems! Dein Spaßkonto dient dazu es für alles zu nutzen was dir Freude bereitet! Du kannst hiermit Kinobesuche mit Freunden bezahlen oder Dinge für dein Hobby einkaufen.  Das ganze Geld was sich auf diesem Konto* befindet darfst du nach belieben ausgeben und kannst dennoch beruhigt Schlafen gehen weil du ja schon gespart hast.

Hier kannst du den Rest deines Einkommens lagern der nach Abzug der Fixkosten und der Sparrate nun bei ca. 20%-40% liegen sollte. Wie du dein Geld aufteilst ist dir überlassen, aber du solltest jedes Konto* monatlich füllen  um das Gleichgewicht zu bewahren! Das gelingt am einfachsten, wie oben schon erwähnt, mit Daueraufträgen von deinem Hauptkonto aus.

Die Umsetzung!

So! Nun kennst du das 3 Konten System welches dir verhilft in Zukunft dein Geld besser zu sparen! Jedoch hatte ich gesagt das dies alles mit einem Konto machbar ist, hierbei handelt es sich um ein Konto bei der N26-Bank*! Hier hast du die Möglichkeit in deinem Konto verschiedene „Spaces“ zu erstellen.

Diese dienen dir als deine Unterkonten und in unserem Fall als Zusatzkonten für dein Spar- und Spaßkonto! Du kannst dort auch Sparziele mit Summe und Datum erstellen oder das Geld ganz einfach per Smartphone App von einem Konto zum anderen hin und her Switchen!

Und das beste daran ist das du im Basismodell mit 3 Konten keinen Cent bezahlen musst! Das Konto ist völlig kostenlos! Die Erstellung des Kontos geht auch ziemlich schnell (bei mir hat es 7 Minuten gedauert!) und die Kreditkarte* kam nach 2 Tagen mit der Post zuhause an!

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat und du mehr davon lesen möchtest dann klicke hier oder folge uns auf Pinterest und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!