Du bist Mitte des Monats schon am Ende deiner Finanziellen Ressourcen? Hast aber nur noch essen für die nächsten paar Tage? Hier erfährst du wie du nicht nur Geld beim Einkauf sparen kannst sondern wie du auch günstig einkaufst! Mit diesen 10 Tipps bist du auf jeden Fall gut gerüstet für den nächsten Einkauf.

Hol dir jetzt unseren Sparplan als PDF zum herunterladen!

So ein Spar-Artikel ist schön und gut, viel praktischer ist es aber doch, sich einen konkreten Sparplan einfach als PDF herunterzuladen.

Ob du diesen dann auf deinem Smartphone, deinem Tablet, deinem Computer oder auch gerne zum Ausdrucken nutzt, ist völlig egal.

Trage einfach deine E-Mail Adresse in folgendes Feld ein und ich sende ihn dir kostenlos zu:

[convertkit form=1558952]

1. Kaufe kein Wasser

Ich verstehe es oft nicht warum manche Menschen Wasser in großen Mengen einkaufen und nachhause schleppen. Ich persönlich trinke auch viel Wasser aber dafür nutze ich das Leitungswasser! Das Leitungswasser hier in Deutschland wird immerhin gut gefiltert und hat Trinkwasser Qualität.

Wieso sollte ich dann Wasser kaufen? Und wer auf Sprudelwasser steht der kann sich einen Soda Stream* oder ähnliches nachhause holen. Diese sind meist ab 50€ schon im Handel erhältlich und sparen auf Dauer eine Menge Geld!

Tipp: Falls das Wasser bei dir in der Gegend verkalkt sein sollte dann kannst du dir auch einen Wasserfilter* kaufen! Dieser entfenrnt alle störenden Stoffe und macht das Wasser wieder genießbar!

2. Bück- und Streckregale

Jeder läuft beim Einkauf an ihnen Vorbei und nur wenige beachten sie. Die Bück- und Streckregale.

In einem Supermarkt kann man schon viel Geld sparen wenn man sich in einem Regal umsieht. Die meisten teuren Produkte stehen immer auf Augenhöhe damit der Kunde gleich zugreift, aber wer Geld sparen will wird sich bücken müssen.

Viele No-Name Marken stehen unten im Regal wo sie unscheinbar wirken und niemandem Auffallen. Mit diesen Sachen kannst du jedoch jede Menge Geld sparen da sie den gleichen Inhalt für weniger Geld anbieten.

3. Vermeide Fertigprodukte

Viele Leute kaufen sich Fertigprodukte um sich Zeit einzusparen was das kochen betrifft, meist ist das aber die teurere Alternative denn viele Fertigprodukte wie geschnittene Salate oder Fertig Pfannkuchen sind im Vergleich zu selbstgemachter Ware teurer.

Kaufe dir lieber einen ganzen Salatkopf und habe länger was davon als von einer Portion des fertigen Salats und das noch zum halben Preis! Merke dir das Zeitersparnisse meistens keine echten Ersparnisse sind.

4. Setzte dir ein Budget

Gehe nicht einkaufen ohne zu Wissen was du ausgeben musst. Setzte dich ein Budget für jeden Einkauf und halte es auch ein!

Es wird dir leichter fallen Geld zu Sparen wenn du nur eine bestimmte Summe hast die du ausgeben kannst. So gehst du automatisch strukturierter vor und achtest mehr auf die Preise.

Und lege dein Budget am besten so fest das dir am Ende des Monats noch einiges übrig bleibt! Am besten ist es wenn du ein Wochen Budget hast und auch nur einmal in der Woche einkaufen gehst!

5. Habe einen Plan

Was ich dir zum letzten Tipp noch dazugeben kann ist das du dir einen Plan schreibst. Damit ist eine Einkaufsliste*, ein Einkaufsweg und ein Budgetplan gemeint. Stelle eine Liste mit Mahlzeiten zusammen die du in der nächsten Woche essen möchtest. Achte dabei am besten auch auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Als nächstes schreibst du eine Liste* mit allen Lebensmitteln auf die du dafür benötigst, zudem kannst du auch gleich deinen Haushaltsbedarf checken (Toilettenpapier*, Taschentücher*, usw.).

Dann Solltest du die Dinge auf der Liste sortieren nach den Abteilungen wo sie im Laden zu finden sind (Fleischtheke, Kühlregal, usw.). So sparst du dir die Zeit bei der Suche und verhinderst das du beim Einkauf länger als nötig im Laden bist.

Und zu aller letzt legst du ein Budget für den Einkauf fest. So sparst du beim nächsten Einkauf Zeit und Geld!

6. Bücher und Magazine

Jeder der gerne ein Buch oder ein Magazin aus dem Laden liest sollte auch hierbei Vorsichtig sein. Denn die meisten Bücher und Magazine gibt es auch online für E-Reader* zu kaufen und das auch zu einem besseren Preis als im Geschäft!

Der Vorteil von E-Readern* ist nicht nur das es alle möglichen Bücher und Magazine zu kaufen gibt sondern das sie auch extrem leicht sind und es somit kein Problem ist seine Lieblings Bücher überall mithin zu nehmen.

Wenn du auf ein Buch in der Hand verzichten kannst dann kaufe deine Bücher in Zukunft online auf deinem E-Reader*!

7. Medikamente

Jeder war in seinem Leben schon mal Krank und musste Medikamente zu sich nehmen. Diese bekommt man doch ganz einfach aus der Apotheke um die Ecke. Aber dabei sind die Arzneien nicht gerade günstig.

Dafür gibt es aber in vielen Drogerie- und Supermärkten immer eine Gesundheitsabteilung in der man sich das ein oder andere Nasenspray* auch so kaufen kann ohne dafür unnötig viel Geld auszugeben.

Es ist schon klar das diese Märkte nicht alle Medikamente zur Hand haben, aber um eine Erkältung oder eine Grippe aus dem Weg zu räumen reicht das meist schon aus. Informiere dich im Internet über die verschiedenen Dinge und lege dir einen kleinen Vorrat in deinem Medizinschrank* Zuhause an.

So bist du gut Vorbereitet und hast zudem noch eine Menge Geld gespart.

8. Mindesthaltbarkeitsdatum

Auf jedem Lebensmittel ist ein MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) zu finden, dies wird oft falsch verstanden. Viele Menschen werfen Lebensmittel die das MHD überschritten haben einfach weg.

Aber dieses Datum ist kein Verfallsdatum. Es gibt nur eine Zeit an die der Hersteller des Produkts festgelegt hat wie lange dieses Produkt bei Sachgerechter Haltung noch ohne Geschmacks- oder Qualitätseinbußen in der Verpackung haltbar ist.

Somit kann man bei fast allen Produkten noch bis zu einer Woche dazurechnen solange sich diese in der Originalverpackung befinden. Der Tipp hierbei ist das die Supermärkte die Produkte, die sich schon über dem Datum befinden, nicht mehr Verkaufen dürfen und sie somit kurz vor Ablauf nochmals stark reduzieren.

Dazu ist meist eine Ecke im Kühlregal oder ein Extra Einkaufswagen beschildert. Siehe dich dort mal um und du wirst eventuell was für deinen nächsten Wocheneinkauf finden!

9. Saison Ware

Viel Obst und Gemüse gibt es in Deutschland nur zu bestimmten Zeiten, dies sind Saisonwaren! Dazu gehören zum Beispiel Erdbeeren*, Spargel* oder Birnen.

Im Einzelhandel sind sie zwar meist über das ganze Jahr verfügbar aber das sind Importe aus anderen Ländern. Die meisten Früchte kommen aus Spanien oder anderen Sonnigen Ländern und haben somit einen langen Weg hinter sich gebracht.

Diese Fahrtkosten müssen auch gedeckt werden und deswegen sind Import Produkte teurer als Heimische Waren.

Achte beim nächsten Einkauf darauf und du wirst einige Unterschiede feststellen. Versuche nur Waren zu kaufen die aus Deutschland kommen, so sparst du auch bei deinem Obst und Gemüse viel Geld und schonst dabei die Umwelt.

10. Kassenartikel

Du bist nun Fertig mit deinem Einkauf und hast alles günstig erhalten. Nun stehst du an der Kasse* und siehst die vielen Süßigkeiten* und Eissorten.

Vielleicht solltest du dich ja belohnen weil immerhin hast du viel gespart und es ist noch was von deinem Budget übrig? Falls du so denkst dann gehe lieber nochmal zurück und kaufe dir eine große Packung deiner Lieblings Süßigkeit*!

So hast du was als Belohnung für deine Disziplin und auch einen Vorrat an Belohnungen für die zukünftigen Einkäufe. Denn hochgerechnet sind die einzelnen Schokoriegel* um einiges teurer als eine große Packung davon.

Und davon gibt es meist auch eigen Marken der Discounter die wieder um einiges günstiger sind!

 

So nun hast du gesehen das es viele Möglichkeiten gibt um seinen Geldbeutel* beim nächsten Einkauf zu schonen. Ich hoffe du konntest hier den ein oder anderen Tipp dazulernen und nutzt ihn in Zukunft.

Teile diesen Beitrag gern mit deinen Freunden um ihnen beim sparen zu helfen und lass ein Kommentar da wenn du noch weitere Ideen hast.

[convertkit form=1558952]